Datenschutz

Datenschutzerklärung

der INTRICS KG

1. Vorwort

Uns ist es wichtig, Ihre Privatsphäre zu achten. Aus diesem Grund schützen wir Ihre personenbezogenen Daten. Dabei machen wir keinen Unterschied, ob Sie Bewerber, Kunde, Geschäftspartner, Interessent oder Besucher unserer Website sind.

Folgen Sie unserer Datenschutzerklärung und verschaffen Sie sich schnell und einfach einen Überblick, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und was wir mit Ihren Daten machen.

Außerdem erhalten Sie von uns wichtige Informationen über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht und erfahren, an wen Sie sich bei Fragen wenden können. Es lohnt sich also, dran zu bleiben.

2. Wer wir sind

Die INTRICS KG ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Wir bieten für unsere – in der Regel - Geschäftskunden Dienstleistungen und Hardware im Bereich: Tele-/Bürokommunikation, sowie EDV an. Dabei beschränken wir uns bis auf weiteres auf den deutschen Markt.

Als verantwortliche Stelle ergreifen wir, die

INTRICS KG

Kleine Bahnstraße 8

22525 Hamburg

Tel.: 040-25 33 00 - 0,

alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

Der für datenschutzrechtliche Themen verantwortliche Inhaber ist Herr Jörg Wanowski. Ihn erreichen Sie unter folgender E-Mail-Adresse:

jw@Intrics.de

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, weiteren Auskunftswünschen, Anregungen oder im Beschwerdefall wenden Sie sich bitte an:

INTRICS KG

Kleine Bahnstraße 8

22525 Hamburg

Tel.: 040-25 33 00 - 0,

Datenschutz@Intrics.de

3. Adressat der Datenschutzerklärung

Wenn wir Ihnen schreiben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, bedeutet das, dass wir diese Daten z.B. erheben, speichern, nutzen, übermitteln oder löschen.

Wessen personenbezogene Daten verarbeiten wir? Die von

  • Bewerbern, Interessenten und Kunden, die natürliche Personen sind
  • allen anderen natürlichen Personen, die in Kontakt mit uns stehen, z.B. Vertreter und/oder Mitarbeiter juristischer Personen, aber auch Besucher unserer Website

4. Erhebung/ Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, z.B. als Bewerber, Interessent oder Kunde, aber auch, wenn Sie im Rahmen bestehender Geschäftsbeziehungen unsere Dienstleistungen nutzen, erheben wir Ihre personenbezogenen Daten.

Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, wenn diese für unsere Dienstleistung notwendig sind. Diese Daten gewinnen wir zulässigerweise z.B. aus Handels- und Vereinsregister oder bekommen sie von Dritten berechtigt übermittelt (z.B. Wirtschafts- und Adressauskunfteien).

Diese personenbezogenen Daten verarbeiten wir:

Persönliche Identifikationsangaben

z.B. Vor- und Nachnamen, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Personalausweis-/Reisepass-Nummer, E-Mail-Adresse, Telefonnummer

Auftragsdaten

z.B. Kunden- und Vertragsnummer, IBAN

Daten zu Ihrem Online-Verhalten

z.B. IP-Adressen, eindeutige Zuordnungsmerkmale mobiler Endgeräte, Daten zu Ihren Besuchen auf unserer Website, Endgeräte, mit denen Sie unsere Website besucht haben (allerdings, ohne diese Daten zu analysieren)

Angaben zu Ihren Interessen und Wünschen, die Sie uns mitteilen

z.B. über unsere Website

Sowie weitere mit diesen Kategorien vergleichbare Daten.

Diese personenbezogenen Daten verarbeiten wir nicht:

Wir speichern von Bewerbern oder von unseren Kunden und Geschäftspartnern keine sensiblen Daten.

5. Zweck der Verarbeitung/ Rechtsgrundlage

5.1. Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten

Um unsere Verträge zu erfüllen, aber auch, um gesetzliche Vorgaben einhalten zu können, müssen wir Ihre Daten verarbeiten. Dies gilt auch für vorvertragliche Angaben, die Sie uns im Rahmen eines Angebots machen. Auch wenn wir grundsätzlich nur Dienstleister für gewerbliche Kunden anbieten, kommen wir nicht umhin, Ihre personenbezogenen Daten zu erheben, wenn Sie z.B. unser Ansprechpartner, ein Vertretungsberechtigter, ein Garantiegeber, Selbständiger oder der wirtschaftlich Berechtigte unseres Kunden sind.

5.1.1. Durchführung des Vertragsverhältnisses

Um ein Vertragsverhältnis durchführen zu können, müssen wir mit Ihnen in Kontakt treten. Hierfür benötigen wir Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse, bei natürlichen Personen auch Ihren vollständigen Namen und die Anschrift.

5.2. Nach Interessenabwägung

5.2.1. Direktwerbung

Zu Werbezwecken bedienen wir uns einer Adressauskunftei, um uns gewerblichen Kunden vorzustellen. Hierzu schreiben wir Ihnen Briefe, für die wir Ihre Kontaktdaten erheben, soweit diese in der Adressauskunftei hinterlegt sind. Sie haben jederzeit das Recht, dieser Werbung zu widersprechen.

5.2.2. Maßnahmen zu Ihrer Sicherheit

Wir nutzen u.a. Ihre personenbezogenen Daten in folgenden Fällen:

  • Um die IT-Sicherheit gewährleisten zu können
  • Um im Falle rechtlicher Auseinandersetzungen Sachverhalte nachvollziehen zu können

5.3. Einwilligung Ihrerseits

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Verarbeitung dieser Daten rechtmäßig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor Geltung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), also vor dem 25. Mai 2018, abgegeben haben. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Wiederruf verarbeiteten Daten.

6. Weitergabe Ihrer Daten (und die Gründe)

6.1. Innerhalb der INTRICS KG

Innerhalb der INTRICS KG (nachfolgend „INTRICS“) erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

6.2. Außerhalb der INTRICS KG

Informationen über Sie, auch personenbezogene Daten, werden von uns nur weitergegeben, wenn uns gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder Sie eingewilligt haben.

Eine gesetzliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten an externe Stellen weiterzuleiten, kommt insbesondere bei folgenden Empfängern in Betracht:

  • Öffentliche Stellen, Aufsichtsbehörden und Aufsichtsorgane, wie Steuerbehörden
  • Rechtsprechungs-/Strafverfolgungsbehörden, wie Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichte
  • Anwälte und Notare, z.B. in Insolvenzverfahren
  • Wirtschaftsprüfer

Um unsere vertraglichen Verpflichtungen erfüllen zu können, kann es notwendig sein, Ihre Daten, darunter auch personenbezogene Daten, zum Zwecke der Vertragsdurchführung an Lieferanten weiterzugeben sowie zum Zwecke der Refinanzierung des Leasing- und/oder Mietkaufvertrags an Refinanzierer zu übermitteln.

Auch von uns eingesetzte Dienstleister können, zur Erfüllung der beschriebenen Zwecke Daten, darunter auch personenbezogene Daten, erhalten, wenn diese besondere Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen. Dies können z.B. Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Druckdienstleistungen, Telekommunikation und Rechts-/Steuerberatung sein.

Wir stellen sicher, dass Dritte nur Zugriff auf die personenbezogenen Daten erhalten, die für das Erbringen ihrer Aufgaben notwendig sind. Außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums arbeiten wir nicht mit Dritten zusammen.

Ihre Daten, unabhängig davon, ob es personenbezogene Daten oder Daten Ihrer Firma, Ihres Gewerbes oder aus Ihrer freiberuflichen Tätigkeit sind, werden von uns nicht an Dritte verkauft.

7. Ihre Rechte als Interessent oder Kunde

Einzelheiten hierzu ergeben sich aus den jeweiligen Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung in den Artikeln 15 bis 21.

7.1. Recht auf Auskunft, Information und Berichtigung

Von uns können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie von uns eine Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unvollständig sein, können Sie von uns eine Vervollständigung verlangen. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben haben, informieren wir diese Dritten im Rahmen unserer gesetzlichen Verpflichtungen über Ihre Berichtigung.

7.2. Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Aus folgenden Gründen können Sie von uns die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht länger benötigt werden.
  • Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten fehlt.
  • Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine überwiegenden, schutzwürdigen Gründe für eine Verarbeitung gibt.
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen.

Bitte beachten Sie: Ihr Anspruch auf Löschung hängt davon ab, ob ein legitimer Grund vorliegt, der die Verarbeitung der Daten erforderlich macht.

7.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird und wir die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen.
  • Wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt und Sie statt der Löschung eine Einschränkung der Nutzung verlangen.
  • Wenn wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen.

7.4. Widerspruchsrecht

Einer erteilten Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widersprechen. Dies gilt auch für den Widerspruch von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerspruch erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerspruch erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie ferner unseren gesonderten Hinweis unter „Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)“.

7.5. Beschwerderecht

Sie haben sich an uns gewandt und sind nicht zufrieden mit unserer Antwort auf Ihr Anliegen? Dann steht Ihnen das Recht zu, bei der Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

7.6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns gegeben haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten.

8. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

9. Automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten

Vollautomatisiert werden von uns keine personenbezogenen Daten verarbeitet.

Weiter nutzen wir im Rahmen von Direktwerbung eine Adressdatenbank für Unternehmensdaten, in der teilweise Kontaktdaten von Ansprechpartnern hinterlegt sind (siehe auch Ziffer 5.2.1.). Auswahlkriterium sind jedoch Firmendaten (z.B. Umsatz, Mitarbeiteranzahl, Unternehmensalter, Region, Branche). Die so gewonnenen Firmendaten können jedoch auch personenbezogene Daten enthalten, wenn Sie in dieser Adressdatenbank als Kontaktperson einer Firma, die wir ansprechen wollen, vermerkt sind. Wir nutzen dann Ihren Vornamen und Ihren Namen, um Sie in unserem Brief persönlich anzusprechen. Ein Profiling Ihrer Person erfolgt durch uns nicht.

10. Dauer der Datenspeicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch (HGB), die Abgabenordnung (AO), das Kreditwesengesetz (KWG) und das Geldwäschegesetz (GwG). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

 

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

INTRICS KG

Kleine Bahnstraße 8

22525 Hamburg

E-Mail-Adresse: Datenschutz@Intrics.de

 

Version 1.0 (Stand: Mai 2018)